Wirtschaft macht Schule: 2. Kooperation mit der Augustenburg-Gemeinschaftsschule in Grötzingen

Am 19. Juli 2016 unterzeichnete Ariane Durian die Kooperationsurkunde für die Partnerschaft mit der Augustenburg-Gemeinschaftsschule in Grötzingen. Dies ist schon die zweite Partnerschaft im Projekt Wirtschaft macht Schule für CONNECT. Die erste Partnerschaft existiert bereits seit 2009 mit der Nordschule in Karlsruhe-Neureut.

„Die Möglichkeit der Nachhaltigkeit“ ist für Ariane Durian, Geschäftsführerin der CONNECT-Personal-Service GmbH und der CONNECTstiftung, ganz besonders wichtig bei einer Schulkooperation. „Wir sind Dienstleister. Der wichtigste Partner unserer Stiftung sind die Schulen.“

Schulleiterin Yvonne Seiler ist stolz auf die Kooperation mit der Wirtschaft. „Für die Schülerinnen und Schüler ist es wichtig, zu wissen, auf welche Anforderungen sie in der Wirtschaft treffen.“


Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit Alfons Moritz (IHK),
Ariane Durian, Schulleiterin Yvonne Sailer, Klaus Hoffmann
(Geschäftsführer KTG) und Frau Dörflinger

Klaus Hoffmann, Geschäftsführer des zweiten frisch gebackenen Schulpartners, der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH, erklärte: „Mit dem Beenden der Schulzeit und dem Übertritt in die Arbeitswelt geht das Lernen weiter. Wir wissen nicht, was morgen  kommt. Wir wissen nicht, was in fünf Jahren kommt und müssen alle, sowohl Jugendliche als auch Betriebe, nach vorne denken.“

Von über 500 offenen Ausbildungsplätzen in der Region berichtete Alfons Moritz, Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer und Leiter Ausbildung und Weiterbildung. Er dankte den Partnerbetrieben und speziell auch IHK-Vizepräsidentin Ariane Durian für ihren Einsatz für die Jugend. 

 


Wirtschaft macht Schule - CONNECT kooperiert mit der Nordschule Neureut

Am 15. Oktober 2010 besiegelten die CONNECT Personal-Service GmbH und die CONNECTstiftung die Kooperation mit der Nordschule Karlsruhe-Neureut im Rahmen des Projektes Wirtschaft macht Schule.

Im Rahmen einer Feierstunde an der Nordschule verwies die Schulleiterin Angelika Hölzer auf die lange Tradition der Berufsorientierung an der Nordschule, die nun mit der Kooperationsvereinbarung mit CONNECT einen weiteren Höhepunkt erreicht hat.

Alfons Moritz, IHK-Geschäftsbereichsleiter Berufsbildung, gratulierte ihr zu dem ersten Schritt auf diesem Weg, der Kooperationsunterzeichnung. CONNECT sei ein wunderbarer Partner, der sich mit der eigens gegründeten Stiftung „in vorbildlicher Weise für die Jugend engagiere“.
Ariane Durian, Geschäftsführende Gesellschafterin von Connect, nannte die Gründe für dieses Engagement: „ Wir führen 700 Vorstellungsgespräche im Jahr. Da haben wir früh erkannt, was für ein wichtiges Thema der demographische Wandel ist und dass wir alle Kräfte bündeln müssen, um dessen Auswirkungen zu begegnen.“ Nicht nur die Mitarbeiter ihrer Stiftung, auch ihre Azubis seien mit Feuereifer dabei.
Auch Neureuts Ortsvorsteher Jürgen Stober freute sich über diese Verbindung zwischen Schule und Wirtschaft, „die bei so manchem Schüler einen Fehlstart vermeiden helfe.“

Konkret beinhaltet die Kooperationsvereinbarung folgende Themen:

  • Beteiligung von CONNECT am jährlichen Planspiel "Ready-Steady-Go"
  • Bewerbungstrainings mit Tipps und Tricks rund um die Ausbildungs- und Praktikumsplatzsuche
  • Angebot von Praktikumsplätzen im Rahmen der Orientierung im Beruf (OIB)

 


Sehen Sie hier den Beitrag
von R.TV Karlsruhe zur
Kooperationsunterzeichnung
--> Film starten